Tomi Putting Analyses

Die aktuellste ultimative computerunterstützte Putting Analyse und Fitting.

Der Motiontracker von TOMI ist eine Puttanalyse Gerät der extraklasse. Für Jahren haben Wir Video Analyse für dem Golfschwung aber jetzt haben wir eine spezifices Putting Analyse System. In True Motion bekommen Sie ein detailliertes Feedback über die 8 Key-Faktoren des Puttingstrokes.

Die 8 Key-Faktoren sind:

  • Schlägerkopfausrichtung in der Ansprechposition
  • Schlägerkopfausrichtung in Treffmoment
  • Winkel des Putterschafts in Treffmoment
  • Schwungbahn des Putterkofes in Treffmoment
  • Mittigkeit des Treffens
  • Schwungbahn und Schlägerrotation
  • Schlägerkopf geschwindigkeit
  • Schwungtempo

Durch Anwendung elektronisher Messverfahren zeichnet TOMI PRO den Putt in dreidimensionaler Form auf, vom Rückschwung bis zum Durchschwung.

Die erhalten Daten werden auf einem Computerbildschirm visuell, als einfach verständliche Tabellen und Grafiken, dargestellt. Der Benutzer erhält dabei die wichtigsten informationen über seinen Puttschwung. Der Vorteil für den Golfschüler: Er bekommt ein direktes Feedback.

Gemeinsam können Wir die Ergebnisse genau analysieren uns so einen konstanten perfekten Puttingstroke oder das perfekt Putter finden.

Explanar

EXPLANAR - Golf Training System
 

EXPLANAR Golf Training System in Straubing

Der EXPLANAR hilft dem Golfschüler seinen Schwung zu verbessern. Das Gerät wird individuell angepasst um eine optimale Schwungebene zu erhalten.
Der Schüler kann so den optimalen Schwung erfühlen und muss sich nicht nur - wie bisher - nach den beschreibenden Worten des Trainers richten. Der EXPLANAR unterstützt, wie die Stützräder beim Erlernen des Fahrradfahrens, den korrekten Bewegungsablauf.

Der eingebaute POWER ROLLER (TM) trainiert dabei die entsprechenden Muskelpartien und fördert somit einen dynamischen und athletischen Schwung.
Durch den PLANE FIN (TM) hat der Schüler einen Referenzpunkt, an dem er den richtigen Stand und die korrekte Balance jederzeit kontrollieren kann.

„Ich glaube, dass dieses das beste Trainingssystem ist, das ich in meinen 40 Jahren als Golf-Lehrer gesehen und benutzt habe. Wir nutzen den EXPLANAR jeden Tag in meiner Golfschule in Las Vegas“ - Butch Harmon

Leaderboard

Jetzt können Sie bei mir die gleiche Ausrüstung benutzen, mit der auch Stuart Appleby, Adam Scott, Geoff Ogilvy, Michael Campbell und andere PGA Tourprofis trainieren.

Mit dem Leaderboard wird der Golfschwung verbessert und die Muskeln werden gestärkt, so dass Sie weiter schlagen können.

Videoanalyse

Motion Pro Video Analyse

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Schwung mit dem Lehrer im Detail zu überprüfen. Sehr effektiv und hilfreich bei Korrekturen. Unsere Schüler bestätigen einen schnelleren Lernprozess.

Weitere Highlights:

  • 2 Videos vergleichen
  • Winkelmessung
  • Super- Zeitlupe
  • Standbild
  • Schwungebene
  • Zeitliche Darstellung des Golfschwungs

Golf Tipps - beginne die Saison auf dem richtigen Weg

Zielausrichtung
Als erstes muss Ihnen klar sein, dass Sie NICHT Ihren Körper aufs Ziel ausrichten - Sie richten den Schläger aufs Ziel aus. Das ist ein großer Unterschied, da Sie seitlich zum Ball stehen. Der alte Vergleich zu den Eisenbahnschienen - Ball zur Flagge auf der äußeren Linie, Füße, Hüften und Schultern parallel auf der ineren - trifft dies hervorragend. Wollen Sie einen squaren Stand erzielen. Versuchen Sie es mit dieser Übung zur Verbesserung der Zielausrichtung:

Nehmen Sie sich drei Schläger. Den ersten richten Sie aufs Ziel aus. Dies stellt Ihre Ball-Ziellinie dar. Legen Sie den zweiten parallel zum ersten. ca 60 cm nach links (von hinten gesehen). Dies markiert Ihre Körperlinie, sie zeigt etwas links vom Ziel. Schließlich legen Sie die letzten Schläger rechtwinklig über die ersten beiden. Dies ist ein Square Setup.
 

Distance Wedges
Um ein gutes Ergebnis zu spielen, muss man die Entfernung mit den Wedges abschätzen können.
Es ist nutzlos, ein Wedge von 70 Meter direkt zur Fahne zu schlagen, wenn er 10 Meter zu weit ist. Man kann nicht immer von 10 Metern einlochen. 

Distance Wedges - Die Technik:

  • Ball-Position mittig
  • Den linken Fuss nach außen drehen
  • 3 Schwunglängen – 07:30, 09:00, 10:30 
  • Für jeden Schwung der gleiche Durchschwung

Hier eine Tabelle, um zu zeigen, dass von nur 3 Schwunglängen 12 verschiedene Entfernungen möglich sind.
 

Pitching Wedge  Gap Wedge  Sand Wedge  Lob Wedge
07:30 Swing   50 m43 m35 m28 m
09:00 Swing75 m64 m53 m42 m
10:30 Swing100 m85 m70 m55 m

 

Eine einfache Theorie, die funktioniert!

Aufgabe:
Versuche herauszufinden, wie weit dein Pitching Wedge, Sand Wedge usw. fliegen mit dem 07.30 Schwung, 09.00 Schwung etc.

Winterzeit heißt Vorbereitungszeit!

Putten 

Putten kann man immer und überall trainieren. Es gibt bereits Büro-Meisterschaften. Egal, ob Sie durch eine Allee von Korken oder an der Wandkante entlang putten, es bringt Ihnen immer etwas. Als Grundlage eignet sich so gut wie jeder Teppichboden, Ausnahme ist vielleicht ein Flokati ;-) ... als Ziel kann ein anderer Ball dienen oder ein umgelegter (leerer...) Joghurtbecher. Es muss nicht immer etwas gekauftes sein.

Im Laufe der Jahre gab es viele großartige Putter, von Bob Charles, Ben Crenshaw, Lee Janzen, Brad Faxon, Tiger Woods bis Jose Maria Olazabal, wobei ihre Putting-Schläge alle unterschiedlich gewesen sind. Es gibt viele gute Putting Trainer auf der Welt, Harold Swash, Dave Pelz and Stan Utley, und sie alle haben verschiedene Methoden: „Square to Square, „Barn Door“ usw.

Jedoch haben sie alle einige Grundlagen, die gleich sind.
Top 5 Tipps für’s Putten:

  • Der Ball muss senkrecht unter den Augen liegen
  • Die Hände müssen senkrecht unter den Schultern sein
  • Beide Handflächen müssen im rechten Winkel zum Ziel sein
  • Der Ball muss 2 Zoll links der Brustbein positioniert sein 
  • Der Putter-Kopf muss im rechten Winkel zum Ziel sein

Dies sind die Grundlagen. Aber es ist wichtig, einen wiederholbaren Schlag zu trainieren.

Vielen Dank unseren Sponsoren

CONCEPTNET - Medienagentur des Golfclub Straubing